Zum Inhalt

Hinweise

  • Für die Verbuchung von Studien- und Prüfungsleistungen ist eine vorherige BOSS Anmeldung er­for­der­lich.
  • Bei Problemen mit dem BOSS System steht Ihnen das Team 5 der Prü­fungs­ver­wal­tung zur Ver­fü­gung.
  • Wenden Sie sich bei speziellen Fragen oder Problemen rund um Prüfungen am IDIF, die nicht in den Ver­an­stal­tun­gen geklärt wer­den kön­nen, an die Prüfungskoordination des Instituts.
  • Es gelten die jeweiligen Prüfungsordnungen für das Lehramt.
  • Die Art der Studienleistung sowie deren Abgabetermin wird zu Beginn in den einzelnen Ver­an­stal­tun­gen bekannt gegeben.
  • Zu spät abgegebene oder unvollständig eingereichte Studienleistungen / Portfolios gelten als nicht bestanden.
  • Bei schriftlichen Abgaben von Studienleistungen reicht es aus, wenn Sie einen Heftstreifen verwenden, um zum Beispiel die Seiten des Portfolios zu binden.
  • Sollte eine inhaltliche Überarbeitung der Studienleistung bzw. des Portfolios notwendig sein, wer­den Sie bei der Rückgabe informiert. Ab diesem Zeitpunkt haben Sie innerhalb von 14 Tagen einmalig die Möglichkeit zur Überarbeitung und erneuten Einreichung. Sollten die Überarbeitung nicht erfolgen oder nicht ausreichend sein, dann gilt die Studienleistung als nicht bestanden.
  • Die Teilnahme an Modulprüfungen ist nur dann zum aktuellen Prüfungstermin mög­lich, wenn bis zum Zeitpunkt der Prüfung alle dafür notwendigen Studienleistungen er­folg­reich bestanden und verbucht wurden.
  • Bitte beachten Sie, dass die Lehr­ver­an­stal­tun­gen ständig auf den neuesten Stand gebracht wer­den und sich daher inhaltliche Änderungen über die Semester ergeben kön­nen.
  • Aus organisatorischen Gründen ist es leider nicht mög­lich, dass jedes Semester die gleichen Prüferkombinationen und Termine zur Ver­fü­gung stehen.
  • Der veröffentlichte Prüfungszeitraum bei münd­lichen Prüfungen dient der Orientierung. Erst in der Terminvergabe (siehe Modalitäten) er­hal­ten Sie Ihren persönlichen Prüfungstermin.

Die Prüfungsinformationen und Auslauffristen zu älteren Studiengängen finden sich auf den Seiten der jeweiligen Stu­di­en­gän­ge.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.