Zum Inhalt

Hinweise

  • Für die Verbuchung von Studien- und Prüfungsleistungen ist eine vorherige BOSS An­mel­dung er­for­der­lich.
  • Bei Problemen mit dem BOSS System steht Ihnen das Team 5 der Prü­fungs­ver­wal­tung zur Ver­fü­gung.
  • Wenden Sie sich bei speziellen Fragen oder Problemen rund um Prüfungen am IDIF, die nicht in den Ver­an­stal­tun­gen geklärt wer­den kön­nen, an die Prüfungskoordination des Instituts.
  • Es gelten die jeweiligen Prüfungsordnungen für das Lehramt.
  • Die Art der Studienleistung sowie deren Abgabetermin wird zu Beginn in den einzelnen Ver­an­stal­tun­gen bekannt gegeben.
  • Zu spät abgegebene oder unvollständig eingereichte Stu­di­en­leis­tun­gen / Portfolios gelten als nicht bestanden.
  • Bei schriftlichen Abgaben von Stu­di­en­leis­tun­gen reicht es aus, wenn Sie einen Heftstreifen verwenden, um zum Bei­spiel die Seiten des Portfolios zu binden.
  • Sollte eine inhaltliche Überarbeitung der Studienleistung bzw. des Portfolios not­wen­dig sein, wer­den Sie bei der Rückgabe informiert. Ab diesem Zeitpunkt haben Sie innerhalb von 14 Tagen einmalig die Mög­lich­keit zur Überarbeitung und erneuten Einreichung. Sollten die Überarbeitung nicht er­fol­gen oder nicht aus­rei­chend sein, dann gilt die Studienleistung als nicht bestanden.
  • Die Teil­nah­me an Modulprüfungen ist nur dann zum aktuellen Prüfungstermin mög­lich, wenn bis zum Zeitpunkt der Prüfung alle dafür notwendigen Stu­di­en­leis­tun­gen er­folg­reich bestanden und verbucht wurden.
  • Bitte beachten Sie, dass die Lehr­ver­an­stal­tun­gen ständig auf den neuesten Stand gebracht wer­den und sich da­her inhaltliche Änderungen über die Se­mes­ter ergeben kön­nen.
  • Aus organisatorischen Gründen ist es leider nicht mög­lich, dass jedes Se­mes­ter die gleichen Prüferkombinationen und Termine zur Ver­fü­gung stehen.
  • Der veröffentlichte Prüfungszeitraum bei münd­lichen Prüfungen dient der Ori­en­tie­rung. Erst in der Terminvergabe (siehe Modalitäten) er­hal­ten Sie Ihren persönlichen Prüfungstermin.

Die Prüfungsinformationen und Auslauffristen zu älteren Stu­di­en­gän­gen finden sich auf den Seiten der jeweiligen Stu­di­en­gän­ge.

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.